Bild
Bild: getty images/montage: watson
International

Was Pamela Anderson mit der Europawahl 2019 zu tun hat

26.02.2019, 13:1826.02.2019, 21:01

Pamela Anderson ist vieles, aber kein Fan von Donald Trump. Und auch von der Politik des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz hält die Schauspielerin wenig. Das machte sie in der vergangenen Woche auf Twitter klar, nachdem Kurz Trump in Washington besucht hatte.

Auf Deutsch:

"Trump ist stolz darauf, eine Mauer zu bauen, Kurz ist stolz darauf, die Balkanroute geschlossen zu haben und ich bin stolz darauf, nächste Woche nach Österreich zu kommen, um zu zeigen, dass das keine Lösung für Europas tiefliegende Probleme ist."

Pamela Anderson unterstützt linke Bewegung

Nach Österreich kommt Pamela Anderson, um am Mittwoch auf dem Elevate-Festival in Graz zu sprechen. Dort wird sie auch eine Pressekonferenz geben, gemeinsam mit der linken Bewegung "Demokratie in Europa", die dieses Jahr zur Europawahl antritt.

Elevate Festival
Das Elevate Festival für zeitgenössische Musik, Kunst und politischen Diskurs findet seit 2017 jährlich in Graz statt.

Die europaweit unter dem Namen "Democracy in Europe Movement 2025" oder kurz DiEM25 bekannte Bewegung wurde 2016 unter anderem vom ehemaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis gegründet. Zur Europawahl tritt Varoufakis in Deutschland als Spitzenkandidat der Bewegung an. Auf Platz zwei der Wahlliste steht die Österreicherin Daniela Platsch.

Mit ihr und dem kroatischen Philosophen Srećko Horvat tritt Pamela Anderson auch in Graz auf. Das Thema:

"Warum Europa einen Green New Deal braucht."

Ein "Green New Deal" ist vor allem in der progressiven US-Politik die Idee der Stunde. Er soll den Klimawandel bekämpfen und dabei auch noch Jobs schaffen.

Aktivistin Anderson

Pamela Anderson schon lange nicht mehr "nur" Schauspielerin und Model. Sie ist leidenschaftliche Aktivistin. Auf Twitter kommentiert sie das Weltgeschehen.

Und zwischen Hunderten ästhetischen Schwarz-Weiß-Fotos auf ihrem Instagram-Account solidarisiert sie sich mit den Gelbwesten-Protesten.

Die Pressekonferenz mit Pamela Anderson gibt es am Mittwoch um 15 Uhr auf der Facebook-Seite von "Demokratie in Europa" im Livestream zu sehen.

Seine Homosexualität sollte ihm ausgetrieben werden: Ein Betroffener berichtet über christliche "Homo-Heiler".

Video: watson/katharina kücke, max biederbeck

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Russland: So gefährlich ist Putins Hetzer Solowjow: "Die ganze Welt wird in Asche liegen"

Beleidigungen, Demütigungen, Lügen und Hassreden – das ist "Der Abend mit Solowjow". Eine Talkshow, die auf dem Staatssender "Russiya1" läuft. Der Gastgeber ist einer der einflussreichsten Propagandisten Russlands: Wladimir Solowjow.

Zur Story