International
Facebook

Facebook-Chef Mark Zuckerberg will vor US-Kongress aussagen

International

Auftritt im US-Kongress: Zuckerberg will den Daten-Shitstorm loswerden

27.03.2018, 18:40
Mehr «International»

Facebook-Chef Mark Zuckerberg will im Zuge des Datenskandals vor dem US-Kongress aussagen. Mit seinem Auftritt will Zuckerberg offenbar den Druck auf seine Mitbewerber Google und Twitter erhöhen, sich ebenfalls zu äußern. (CNN)

  • Vor gut einer Woche war bekannt geworden, dass die Daten-Analyse-Firma Cambridge Analytica Daten von Millionen Facebook-Nutzern abgegriffen hatte. 
  • Mit diesen Informationen soll das Unternehmen im US-Wahlkampf auf Facebook gezielt Stimmung für Donald Trump gemacht haben.
  • In den USA untersucht ein Ausschuss des US-Kongress nun den Skandal.

Nach dem Datenskandal erhöht auch die EU-Kommission den Druck auf Facebook: In einem Schreiben, das der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag in Auszügen vorlag, forderte Justizkommissarin Vera Jourova den Internetriesen auf, innerhalb von zwei Wochen die Rolle des Unternehmens Cambridge Analytica aufzuklären und die Frage zu beantworten, ob die persönlichen Daten europäischer Facebook-Nutzer betroffen waren. 

Unterdessen verweigerte sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg der persönlichen Befragung durch das britische Parlament.

(pb/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
US-Wahl 2024: Hat Biden nach Trump-Attentat schon verloren? Experte ordnet ein

Es sind Bilder, die zukünftige Geschichtsbücher füllen werden. Ein versuchter Mordanschlag auf den Ex-Präsidenten Donald Trump, der zur US-Wahl 2024 antritt. Kurz nach dem Angriff erhebt sich der 78-Jährige blutverschmiert vom Boden, der Secret Service schirmt ihn ab und er hebt kämpferisch die Faust gen Himmel – im Hintergrund weht noch eine US-Flagge.

Zur Story