Schüsse vor Restaurant in Wien – Ein Toter und Schwerverletzter

Nach Schüssen in der Wiener Innenstadt, Nähe des Platzes Lugeck, ist nach Angaben der Einsatzkräfte ein Mensch gestorben, ein weiteres Opfer wurde schwer verletzt. Der Täter soll am Freitag gegen 13.30 Uhr nach der Tat geflüchtet sein.

Die Polizei geht nicht von einem terroristischen Hintergrund aus, es bestehe keine Gefährdung für unbeteiligte Menschen in der Stadt.

Derzeit wird noch immer nach dem Täter gefahndet, Polizisten haben das Gebiet rund um den Tatort großräumig abgesperrt, die Beamten sind mit Helmen und schusssicheren Westen ausgerüstet. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Menschen, die die Schüsse gehört hatten, suchten Zuflucht in nahen Geschäften.

(sd/dpa)

Reportage

Aus diesem Haus verschwand Rebecca – "Hier passiert eigentlich nie etwas"

Ein grauer Vormittag im März. Die Rolltreppen am U-Bahnhof Johannisthaler Chaussee fahren monoton dahin. Es nieselt. Minus zwei Grad zeigt die Wetter-App an. Wenige Meter weiter bahnt sich eine Polizei-Streife ihren Weg. Einsatz?

Nein, sieht eher nach Routine aus. Die drei Beamten schlendern mit Händen in den Hosentaschen auf einen Bus der Linie M11 zu und steigen ein. Wortlos nicken die drei Polizisten dem Busfahrer zu, der hinter ihnen die Bustüren schließt und sein Fahrzeug scheinbar …

Artikel lesen
Link zum Artikel