Schüsse vor Restaurant in Wien – Ein Toter und Schwerverletzter

21.12.2018, 15:1521.12.2018, 19:24

Nach Schüssen in der Wiener Innenstadt, Nähe des Platzes Lugeck, ist nach Angaben der Einsatzkräfte ein Mensch gestorben, ein weiteres Opfer wurde schwer verletzt. Der Täter soll am Freitag gegen 13.30 Uhr nach der Tat geflüchtet sein.

Die Polizei geht nicht von einem terroristischen Hintergrund aus, es bestehe keine Gefährdung für unbeteiligte Menschen in der Stadt.

Derzeit wird noch immer nach dem Täter gefahndet, Polizisten haben das Gebiet rund um den Tatort großräumig abgesperrt, die Beamten sind mit Helmen und schusssicheren Westen ausgerüstet. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Menschen, die die Schüsse gehört hatten, suchten Zuflucht in nahen Geschäften.

(sd/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen

Gaffer und Pöbeleien – Feuerwehrmann ärgert sich: "Welt wird immer bekloppter"

Es ist ihr Job, Leben zu retten, Brände zu löschen. Doch immer öfter klagen Feuerwehrleute über Anfeindungen, Gaffer und Falschparker, die ihnen bei ihren Einsätzen im Weg stehen.

Anfeindungen, Gaffer und Falschparker: Diese Beobachtung machen auch die "Stern TV"-Reporter.

Schon beim ersten Großeinsatz ihrer Schicht am Freitagabend müssen sich die Einsatzkräfte über hunderte Gaffer ärgern, die ihren Einsatz bei einem Brand in der Düsseldorfer Altstadt beobachten. Die meisten Gaffer halten …

Artikel lesen
Link zum Artikel