Ausgleichende Gerechtigkeit: Mann begrapscht Kellnerin – und kriegt von ihr aufs Maul

20.07.2018, 12:49

Klapps auf den Po, schnell und heimlich, einfach im Vorbeigehen: Die Szene, die sich in einem Restaurant im US-Bundesstaat Georgia abspielte, dürfte leider vielen Frauen bekannt vorkommen. Auf einem Überwachungskamera-Video ist zu sehen, wie ein Gast an einer Kellnerin vorbeigeht und ihr dabei beiläufig an den Hintern fasst.

In einigen Fällen mögen Typen mit sowas davonkommen, weil Frauen sich erschrecken, perplex sind und nichts sagen. Aber nicht diese Kellnerin. Sie schaut ihm zuerst nach, packt ihn dann am T-Shirt-Kragen und schleudert ihn in eine Ecke.

Seht selbst:

Und zack, festgenommen!

Der Uploader des Videos im Reddit-Kanal "JusticeServed" schrieb dazu:

"Meine Cousine bringt diesen Perversen zu Fall, nachdem er ihr an den Arsch gefasst hat. Später wird er vor seiner Frau und seinen zwei Kindern von der Polizei festgenommen.

Das amerikanische News-Portal "BuzzFeed News" hat daraufhin mit der Polizei in Savannah gesprochen. Ein Polizeisprecher bestätigte demnach, dass der Täter, ein 31-Jähriger aus Florida, wegen sexueller Belästigung festgenommen wurde. "Das Video auf Reddit ist das selbe, das unsere Beamten auch gesehen haben", sagte der Sprecher. 

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen

Cohen sagt gegen Trump aus – 6 Punkte zum Prozess

Im US-Kongress hat eine mit Spannung erwartete Marathon-Vernehmung von Michael Cohen, des früheren Anwalts und Ausputzers von US-Präsident Donald Trump, begonnen. Laut Medienberichten waren von Cohen hochbrisante Aussagen zu erwarten.

In den dreitägigen Anhörungen durch nacheinander drei Ausschüsse sollte es unter anderem um die Affäre um Russland-Verbindungen des Trump-Teams, die Schweigegelder für angebliche frühere Sexpartnerinnen des Präsidenten sowie Trumps Finanzverhältnisse gehen.

Nur ein Teil der Anhörungen sollte allerdings öffentlich sein. Die Aussage des 52-jährigen früheren Trump-Intimus begann am Dienstag hinter verschlossenen Türen im Geheimdienstausschuss des Senats. Die Spannung der Öffentlichkeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel