International
USA

Elon Musk löscht Facebook für Tesla und SpaceX

USA

#deletefacebook: Elon Musk löscht Facebook-Seiten von Tesla und SpaceX

23.03.2018, 18:54
Mehr «International»

Während eines Tweetsstorms hat Elon Musk sowohl die Facebook-Page von Tesla, als auch von SpaceX gelöscht. 

Musk hatte nachmittags auf einen Tweet von Brian Acton (Mitbegründer von WhatsApp) geantwortet, der #deletefacebook gepostet hatte. "Was ist Facebook?", antwortete Musk. Ein weiterer User schaltete sich ein: Wenn Elon Musk "the man" wäre, würde er seine Facebook-Accounts löschen –  was dieser umgehend in die Tat umsetzte.

Die Facebook-Page von SpaceX "war eh lahm", sagte Musk noch lapidar zu seiner Aktion. Auch die Facebook-Page von Ökostromfirma Solar City, die auch zu Tesla gehört, scheint laut "The Verge" inzwischen deaktiviert.

facebook Tesla
Bild: www.facebook.com
Facebook SpaceX
Bild: www.facebook.com

Musks Löschungen kommen für Facebook denkbar ungelegen. Die letzte Woche war das soziale Netzwerk schon heftiger Kritik ausgesetzt, nachdem herauskam, dass Cambridge Analytica die Daten von 50 Millionen Usern unberechtigterweise genutzt hatte, um bei der US-Wahl mitzumischen.

Seitdem ist Facebook schwer unter Druck: Zum einen durch die User selbst, die sich um die Sicherheit ihrer Daten sorgen, zum anderen durch Politiker, die Antworten fordern.

Wäre Musk tatsächlich "the man", müsste er die Instagram-Accounts von Tesla und SpaceX allerdings auch noch löschen. Instagram gehört nämlich? Facebook natürlich.

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Frankreich-Experte erklärt Macron-Entscheidung: "Setzt alles auf eine Karte"

Die Europawahl löste ein politisches Erdbeben in Frankreich aus. Die Rechtspopulisten des Rassemblement National (RN) von Marine Le Pen gingen als klare Sieger hervor. Der französische Präsident Emmanuel Macron reagierte mit einem drastischen Schritt: Er löste das Parlament auf und kündigte Neuwahlen an.

Zur Story