International
Drogen

Niederlande: Lidl schmeißt Zigaretten aus dem Sortiment – das ist der Grund

International

Lidl schmeißt in den Niederlanden Zigaretten aus dem Sortiment – das ist der Grund

30.05.2018, 14:5228.06.2018, 14:19
Mehr «International»

Spätestens ab 2022 will die Discounterkette Lidl in den Niederlanden keine Zigaretten und Tabakwaren mehr verkaufen.

Wie das Unternehmen mitteilte, seien die Zigarettenverkäufe in den letzten Jahren zurückgegangen und nicht mehr rentabel. (Lidl)

Warum macht Lidl das?

Bereits im vergangenen Jahr habe Lidl Zigaretten in allen Filialen in den Niederlanden außer Sichtweite gebracht.

In der Pressemitteilung heißt es:

"Der Trend in den Niederlanden geht eindeutig in Richtung Rauchfreiheit. Das macht sich auch an der Kasse bemerkbar. Dieser Entwicklung wollen wir nicht entgegenwirken. Deshalb ist es für uns ein logischer Schritt, den Verkauf von Zigaretten jetzt auslaufen zu lassen."

Wie der "De Telegraaf" berichtet, haben Anfang des Jahres bereits zwei niederländische Drogerieketten den Verkauf von Tabakwaren eingestellt.

In Deutschland hat das Unternehmen das bislang nicht vor. "Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine Pläne, den Zigarettenverkauf bei Lidl Deutschland einzustellen", teilt eine Unternehmenssprecherin auf watson-Anfrage mit. 

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Warum die Amerikaner wieder von Bürgerkrieg sprechen
Politische Gewalt und Drohungen sind auf dem Vormarsch – nicht nur im Blockbuster-Film "Civil War".

Juan Merchan, der Richter im Schweigegeld-Prozess gegen Donald Trump, meinte es diesmal sehr ernst. Sollte der Ex-Präsident noch einmal gegen die von ihm verfügte "gag order" – ein Verbot, Zeugen und Angehörige des Gerichts zu verleumden und zu bedrohen – verstoßen, so der Richter am vergangenen Montag, dann habe er gar keine andere Wahl, als Trump ins Gefängnis werfen zu lassen.

Zur Story