Belästigungsvorwurf gegen Schauspieler Geoffrey Rush – der weist Anschuldigung zurück

17.12.2018, 12:13

Oscar-Gewinner Geoffrey Rush hat den Vorwurf einer Kollegin zurückgewiesen, sie sexuell belästigt zu haben. Die Schauspielerin Yael Stone ("Orange Is the New Black") hatte in einem Interview erzählt, der Australier habe sich bei einem gemeinsamen Engagement vor rund acht Jahren etwa vor ihr entblößt und sie über einen Spiegel beim Duschen beobachtet.

Yael Stone
Yael Stone

Rush bezeichnete die Vorwürfe in einem Schreiben, das die dpa am Montag von seinen Anwälten erhielt, als unwahr und völlig aus dem Kontext gerissen. "Ich bedauere zutiefst, wenn ich ihr Kummer bereitet habe", schrieb Rush weiter. "Das ist definitiv niemals meine Absicht gewesen."

Geoffrey Rush
Geoffrey Rush
Bild: imago stock&people

Es ist nicht das erste Mal, dass der Australier sich gegen Anschuldigungen dieser Art wehrt. Rush hatte die australische Zeitung "The Daily Telegraph" verklagt, nachdem diese über seine angebliche Belästigung einer weiteren Kollegin berichtet hatte. Der Schauspieler kritisierte, der Bericht habe ihn als Perversen und Sexualtäter dargestellt.

(dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen

Brände am Mittelmeer wüten weiter – Touristenorte evakuiert

Die Feuerwehrleute in zahlreichen Touristenorten am Mittelmeer kommen nicht zur Ruhe: Am Sonntag wüteten weiterhin hunderte verheerende Waldbrände. In der Südtürkei wurden erneut dutzende Hotels und Dörfer evakuiert. Italien meldete über 800 Brände, darunter allein 250 auf Sizilien. Auf dem griechischen Peloponnes mussten ebenfalls Einwohner und Touristen in Sicherheit gebracht werden. Derweil meldeten die Einsatzkräfte einen neuen Brand auf der Insel Rhodos.

Besonders heftig ist die Situation in …

Artikel lesen
Link zum Artikel