International
Politik

Dieser Facepalm bietet den lustigsten Start zu den US-Midterms

Bild
Bild: screenshot/watson.de
Politik

Dieser Facepalm bietet den lustigsten Start zu den US-Midterms

06.11.2018, 17:12
Mehr «International»

Die US-Midterms stehen an.

Ein enges Rennen um den Senatsposten wird in New Jersey erwartet. Dort fordert der Republikaner Bob Hugin den demokratischen Amtsinhaber Bob Menendez heraus.

Der Wahlkampf zwischen den beiden Politikern velief gehässig, an gegenseitigen Vorwürfen und offensiven Werbespots mangelte es kaum. Der aggressive Ton hinterließ ihre Spuren, wie folgendes Video zeigt.

Ein Anhänger der Republikaner wirft Menendez in einer Sendung von Fox News vor, er habe Sex mit minderjährigen Prostituierten gehabt.

Ein junger Mann im Hintergrund kann sich ob dieser Aussage nur an die Stirn fassen. Auf Twitter wird er dafür gefeiert und steht sinnbildlich für viele Demokraten, die sich über die Verbreitung von Fake News und offenen Lügen aufregen.

Der Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien Arnold Schwarzenegger veröffentlichte außerdem eine Insta-Story der besonderen Art.

Mit einer Abwandlung seines berühmten Satz "Get to the chopper!" aus seinem Film "Predator" aus dem Jahr1987 rief er die US-Bürger zum Wählen auf.

(yp/mit watson.ch)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

1 / 82
Augenblicke – Bilder aus aller Welt
Lady Gaga hat in New York City für ihre Rolle im Kinofilm "A Star Is Born" vom National Board of Review (NBR) die Auszeichnung "Beste Hauptdarstellerin" erhalten. Sie trug ein mit 23.000 Kristallen verziertes schwarzes Abendkleid von Ralph Lauren. Das NBR ist eine New Yorker Organisation von Filmemachern und Filmwissenschaftlern, die jährlich wichtige Filmpreise vergeben. ... Mehr lesen
quelle: imago stock&people / john palmer
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Mit einem Rückwärtssalto das Hochhaus hinunter

Video: watson/Nico Franzoni, Adrian Müller
Frankreich-Neuwahlen: So absurd verliefen die Tage seit Macrons Parlamentsauflösung

Die Europawahlen am vergangenen Sonntag sorgten in einigen Ländern für ein politisches Beben. In Deutschland wunderten sich viele Wähler:innen der Mitte und politischen Linken, wie viele Menschen die AfD trotz all der Skandale gewählt haben. Und hätte es eben diese Skandale nicht gegeben – die Remigrations-Enthüllungen, die Spionage- und Korruptionsvorwürfe, die SS-Verharmlosungen von Maximilian Krah –, dann hätte es wohl noch schlimmer kommen können.

Zur Story