A smoke column comes out of the Etna volcano in Catania, Italy, Monday, Dec. 24, 2018. The Mount Etna observatory says lava and ash are spewing from a new fracture on the active Sicilian volcano amid  ...
Bild: AP
International

Nach dem Vulkanausbruch auf Sizilien bebt die Erde weiter 

25.12.2018, 18:17

Der Ätna auf Sizilien ist wieder ausgebrochen und lässt die Erde auf Sizilien noch immer beben. Europas höchster Vulkan stieß am Montag eine große und dichte Aschewolke in den Himmel. Rund um den Vulkan kam die Erde auch am Dienstag nicht zur Ruhe: Seit Montagmorgen erschütterten Hunderte leichtere und teils stärkere Beben die Region.

Mount Etna volcano spews lava during an eruption early Tuesday Dec. 25, 2018. Italy's Catania airport is reopening after an ash cloud from Mount Etna's latest eruptions forced it to shut down. The air ...
Bild: ANSA

Durch die Eruption habe sich am Vulkan ein zwei Kilometer langer Spalt aufgetan, aus dem sich Lava ergoss, erklärte das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) am Dienstag. In der Gemeinde Zafferana Etnea ging Ascheregen nieder.

Der Flughafen von Catania an der Ostküste der italienischen Insel musste deswegen geschlossen werden, am Dienstagmorgen wurde der Betrieb wieder aufgenommen, wie der Flughafen auf Twitter mitteilte. 

Begleitet wurde der Ausbruch am Morgen von einer Serie von etwa 130 leichten Erdbeben, auch Schwarmbeben genannt. Die schwersten Erschütterungen hatten eine Stärke von 4,0, wie das nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie mitteilte. Berichte über Verletzte gab es nicht.

"Der Ausbruch ereignete sich an der Seite des Ätna", sagte der Vulkanologe Boris Behncke vom vulkanologischen Institut Italiens (INGV) der Nachrichtenagentur AFP. Es handele sich um den "ersten seitlichen Ausbruch seit mehr als zehn Jahren, aber es scheint nicht gefährlich zu sein", fügte er hinzu.

Italy's Mount Etna spews the ash and smoke in Sicily, Italy December 24, 2018. in this still image from a video obtained by Reuters TV on December 24, 2018. REUTERS TV ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE W ...
Bild: rtr

Die Sicht sei zu schlecht, um sagen zu können, ob bei dem Ausbruch Lava ausgetreten sei, erklärte Behncke. Die Aktivitäten des Ätna hätten aber im Verlauf des Montagnachmittags nachgelassen.

Der rund 3330 Meter hohe Ätna ist der aktivste Vulkan in Europa. Zu einem größeren Ausbruch kam es zuletzt 1992.

Hier geht es zum Ätna-Livestream.

(sg/hd/reu/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Briefbombe explodiert auf Gelände der ukrainischen Botschaft in Madrid

Mehr als neun Monate nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs toben unter anderem in der ostukrainischen Region Donezk besonders heftige Kämpfe. Auch die kürzlich befreite Stadt Cherson im Süden wird von Russlands Armee immer wieder beschossen. Viele ukrainische Haushalte sind bei eisigen Temperaturen zeitweise oder sogar komplett ohne Heizung, Strom und Wasser.

Zur Story