Nach Brand in Londoner Wohnturm hat die Feuerwehr die Lage im Griff

29.06.2018, 15:0329.06.2018, 15:18

Die Lage ist im Griff! Zuvor hatte ein Wohnungsbrand in einem Hochhaus im Osten Londons am Freitag zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.

Acht Löschfahrzeuge und 58 Feuerwehrleute kämpften am Nachmittag im Viertel Mile End gegen Flammen, die aus einer Wohnung im zwölften Stockwerk des Hochhauses schlugen. Die Ursache für das Feuer war zunächst unbekannt, wie die London Fire Brigade mitteilte. Angaben über Verletzte oder Tote gab es nicht.

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ein Brand in einem Hochhaus in der britischen Hauptstadt für eine Katastrophe gesorgt: Im Grenfell-Tower im Westen der Stadt waren 72 Menschen bei dem Feuer ums Leben gekommen. Die Flammen hatten sich rasend schnell über die Außenverkleidung des Gebäudes ausgebreitet.

(hd/dpa)

Mehr aus der Polizeiwelt:

Alle Storys anzeigen

Interview

Iran-Konflikt: "Iran ist für die USA ein viel stärkerer Gegner als der Irak"

Die Welt ist in Aufruhr: Seit der Tötung des iranischen Top-Generals Kassem Soleimani durch einen US-amerikanischen Luftschlag am Freitag brodelt der Konflikt zwischen den USA und dem Iran. Viele sprechen von einem drohenden Krieg.

In Deutschland wird derweil diskutiert, ob sich die Bundeswehr, die im Irak Soldaten ausbildet, aus der Region zurückziehen soll. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Deutsche Soldaten können nur dann im Irak bleiben, …

Artikel lesen
Link zum Artikel