International
Umwelt

500 Wanderer sitzen auf aktivem Vulkan in Indonesien fest

Indonesian President Joko Widodo (C) talks to earthquake victims inside a makeshift tent at Madayin village in Lombok Timur, Indonesia, July 30, 2018. Antara Foto/Ahmad Subaidi/via REUTERS - ATTENTION ...
Bei einer Pressekonferenz sprach der indonesische Präsident mit den Opfern des Vulkanausbruchs.Bild: ANTARA FOTO/rtr
International

Dutzende Wanderer sitzen auf aktivem Vulkan in Indonesien fest – schwierige Rettung

30.07.2018, 06:2630.07.2018, 09:21
Mehr «International»

Nach dem Erdbeben auf der indonesischen Ferieninsel Lombok sitzen mehr als 500 Wanderer auf einem aktiven Vulkan fest. Betroffen seien 560 Touristen und Bergführer, teilte der Chef des Rinjani-Nationalparks, Sudiyono, am Montag mit. 

  • Die Behörden bereiteten am Montag die Rettung von bis zu 260 Leuten vor, die am Mount Rinjani im Inselinneren unterwegs waren.
  • Darunter sind nach offiziellen Angaben zahlreiche Ausländer, zum Beispiel aus Frankreich und den Niederlanden. Deutsche sind nach ersten Berichten keine darunter.
  • Durch das Beben war tonnenweise Geröll und Schlamm an dem Berg niedergegangen, die Wanderwege wurden nach dem Erdbeben gesperrt.
  • Bei dem Beben am Sonntag sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. 

Schon in Juni hatte es einen schweren Vulkanausbruch gegeben:

Hubschrauber und Rettungsteams zu Fuß wurden entsandt, um die Hänge des Bergs Rinjani abzusuchen. An dem Berg befinden sich zahlreiche Wanderwege, die bei Touristen beliebt sind.

Das Beben der Stärke 6,4 hatte sich am Sonntag 50 Kilometer nordöstlich von Lomboks Hauptort Mataram ereignet. Nach dem ersten Erdstoß gab es zwei weitere starke Beben sowie mehr als hundert Nachbeben.

(pb/afp)

Russland: Denkmal von Wagner-Chef Prigoschin mit Sex-Spielzeug geschändet

Für kurze Zeit war Jewgeni Prigoschin der meist gefürchtete Mann Russlands. Nicht viel fehlte dem Milizenführer im Juli 2023, um Wladimir Putin und die russische Militärführung im Kreml gefährlich zu werden. Doch der berüchtigte Wagner-Führer brach seinen mutmaßlichen Putschversuch ab – und kam anschließend bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz ums Leben.

Zur Story